Jetzt auf kreative-in-sachsen.de regis­trie­ren
30. Juli 2022
Das waren Juni und Juli bei Kreatives Leipzig
8. August 2022

BETA KON­FE­RENZ am 29.09.2022

Neue Ener­gie durch Trans­for­ma­ti­on!

Jähr­lich ver­an­stal­tet KREATIVES SACH­SEN an wech­seln­den Orten die Netz­werk­kon­fe­renz für Krea­ti­ve in Sach­sen. Inspi­riert von der vom Struk­tur­wan­del gepräg­ten Regi­on in der Ober­lau­sitz spre­chen bei der dies­jäh­ri­gen BETA Kon­fe­renz in Weiß­was­ser Expert:innen aus der Pra­xis über die Schlüs­sel­rol­le der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft in Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­sen. 

Die Krea­tiv­sze­ne Sach­sens kommt in der Ober­lau­sitz am 29. Sep­tem­ber 2022 zusam­men, um in prak­ti­schen Ses­si­ons gemein­sam über Wan­del für und durch die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft zu spre­chen.

Das steht für euch auf dem Pro­gramm:

/// PAR­AL­LEL SES­SI­ON 1

11:30 UHR
60 Minu­ten

Hafen­stu­be
Musik & Kul­tur – Ret­tung der Regio­nen?

Die Musik­bran­che hat nicht nur in urba­nen Zen­tren ein hohes wirt­schaft­li­ches Poten­zi­al. Auch länd­li­che Regio­nen kön­nen von Kul­tur-ver­an­stal­tun­gen, Fes­ti­vals und Open Airs nach­hal­tig pro­fi­tie­ren: Sie locken Besucher:innen in die Gegend, schaf­fen einen Ver­bun­den­heits­ef­fekt vor Ort und för­dern bes­ten­falls Neu­an­sied­lung. Die Auf­merk­sam­keit kur­belt wie­der­um den Tou­ris­mus an.

Sind Ver­an­stal­tun­gen aus und in der Regi­on die Ret­tung struk­tur­schwa­cher Gebie­te?

Hafen­stüb­chen
Unter­neh­mer­tum der Zukunft

Unternehmer:innen stel­len ihre Sicht­wei­se über moder­nes Unter­neh­mer­tum dar und geben Ein­bli­cke in die Pra­xis. Im Kern ihrer Unter­neh­men ste­hen z.B. die Mitarbeiter:innen und ihre Fami­li­en, die Qua­li­tät des Arbeits­um­fel­des, der Ein­be­zug in zukünf­ti­ge Pla­nun­gen, eine nach­hal­ti­ge Nach­wuchs­för­de­rung und bran­chen­über­grei­fen­den Syn­er­gien.

Entre­pre­neurs zei­gen, wie neue Denk­an­sät­ze und zufrie­de­ne Mit­ar­bei­ten­de das eige­ne Unter­neh­men nach­hal­tig in die Zukunft füh­ren.

Saal
Inno­va­ti­on durch Tra­di­ti­on

Kul­tu­rel­les Erbe zu ver­mit­teln ist weit mehr als die musea­le Bewah­rung his­to­ri­scher Zeug­nis­se. Tra­di­tio­nel­les Design, über­lie­fer­te Hand­werks-tech­ni­ken und regio­na­le Mate­ria­li­en sind die Grund-lage neu ent­ste­hen­der Wert­schöp­fungs­ket­ten.

Erfolg­rei­che Unter­neh­men berich­ten, wie sie aus Hand­werk und Tra­di­ti­on neue Geschäfts­mo­del­le ent­wi­ckelt haben, wel­che Hür­den sie über­win­den muss­ten und wie regio­na­le Pro­duk­te erfolg­reich in die Zukunft geführt wer­den kön­nen.


/// MIT­TAGS­PAU­SE

12:30 UHR


/// PAR­AL­LEL SES­SI­ON 2

14:00 UHR
60 Minu­ten

Hafen­stu­be
Jede Men­ge Koh­le! – Film­kunst & Tage­bau

Umge­wälz­te Land­schaf­ten, ver­fal­len­de Gebäu­de, ver­schwin­den­de Orte – ehe­ma­li­ge Koh­le­re­gio­nen zei­gen nicht auf den ers­ten Blick, wie viel Stoff für gute Dreh­bü­cher dort ste­cken. Wir spre­chen dar­über, wel­ches fil­mi­sche Poten­zi­al in der Regi­on steckt und war­um die Film­wirt­schaft Wert­schöp­fung und Sicht­bar­keit in Struk­tur-wan­del­ge­bie­te brin­gen kann.

Filmemacher:innen aus der Regi­on zei­gen neben Film­bei­spie­le, För­der- und Ver­net­zungs­mög­lich­kei­ten auf.

Hafen­stüb­chen
Orga­ni­sier­te Ener­gie – Struk­tur für Netz­wer­ke

Öffent­li­che Auf­merk­sam-keit, Zuwachs an Mit-streiter:innen oder Geld für Pro­jek­te – ers­te Erfol­ge in der Lob­by- und Netz­wer-kar­beit brin­gen auch neue Her­aus­for­de­run­gen mit sich.

Die Ses­si­on beleuch­tet die orga­ni­sa­to­ri­sche und inhalt­li­che Kom­po­nen­te von Lob­by- und Netz­werk­ar­beit in der Kul­tur- und Krea­tiv-wirt­schaft. Impul­se hel­fen dabei, die Arbeit von Ver­ei­nen, Ver­bän­den und Initia­ti­ven bes­ser zu struk­tu­rie­ren und neue Finan­zie­rungs­mög­lich­kei­ten zu ent­wi­ckeln.

Saal
Krea­tiv­tou­ris­mus – vom Anschau­en zum Machen

Krea­tiv­tou­ris­mus ist ein boo­men­der Sek­tor und macht kul­tu­rel­les Erbe erleb­bar, zieht neue Gäs­te
in die Regi­on und schafft wei­te­re Beschäf­ti­gungs-mög­lich­kei­ten. Kreativ-tourist:innen suchen nach authen­ti­schen Erleb­nis­sen und wol­len die Kul­tur ihres Rei­se­ziels ent­de­cken, indem sie an krea­ti­ven Akti­vi­tä­ten mit den Men­schen vor Ort teil­neh­men.

Bei­spie­le von Krea­ti­ven aus Euro­pa, die Ange­bo­te für Gäs­te in der Regi­on und damit beson­de­re Erleb­nis­se schaf­fen.


/// PAU­SE

15:00 UHR


/// BREA­K­OUT SES­SI­ON

15:30 UHR
60 Minu­ten

Besich­ti­gung Neufert-Bau

Bau­haus-Erbe erle­ben! Ernst Neuferts Pro­to­typ-Logis­tik­zen­trum für die Ver­ei­nig­ten Lau­sit­zer Glas­wer­ke zeigt ein typi­sches Indus­trie­denk­mal der klas­si­schen Moder­ne.

Werks­füh­rung „TELUX“

Eine Füh­rung über das Gelän­de der Glas­fa­brik zeigt ein Bei­spiel für gelun­ge­nen Struk­tur­wan­del und gibt einen span­nen­den Ein­blick in die Lau­sit­zer Indus­trie­ge­schich­te.

Yoga & Medi­ta­ti­on
Ent­spann­te Ener­gie

Eine Stun­de in den See der Ent­span­nung sprin­gen und danach erfrischt wie­der auf­tau­chen. Ari­el­le Kohl­schmidt ver­mit­telt Tech­ni­ken aus dem Yoga, um Ener­gie zu steu­ern.

Work­shop
Sport & Hand­werk

Moder­ne Tech­no­lo­gien und Mate­ria­li­en zur Fer­ti­gung von Car­bon-Ein­la­gen – haut­nah zum Anfas­sen. Zum Ein­satz kom­men 3D-Druck, opti­sche Scan- und Vaku­um-Lami­nier­ver­fah­ren.

Work­shop
It Wood Be Nice

Die selbst­stän­di­ge Gra­fik­de­si­gne­rin Kris­tin Zeisberg lädt in ihrer Werk­statt dazu ein, gemein­sam mit ihr indi­vi­du­ell hand­ge­fer­tig­te Holz­de­signs zu gestal­ten.

Rund­gang
Lokal­la­bor

Ein Ein­blick in die Inno­va­ti­ons­werk­stät­ten, die in struk­tur­schwa­chen Regio­nen Zugang zu digi­ta­ler Bil­dung schaf­fen und inno­va­ti­ve Zukunfts-kom­pe­ten­zen ver­mit­teln.


/// PAU­SE

16:30 UHR


/// PAR­AL­LEL SES­SI­ON 3

17:00 UHR
60 Minu­ten

Hafen­stu­be
Kunst & Koh­le – Mit­ten ins Schwar­ze

Die Bezie­hung zwi­schen Kunst und Koh­le­ab­bau ist auf viel­fäl­ti­ge Wei­se span­nend. Schon in den Kum­pel­bri­ga­den der DDR wur­de die künst­le­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Arbeits­all­tag for­ciert, aber auch heu­te ent­ste­hen in den Koh­le­ge­bie­ten Wer­ke, die nur im Kon­text der Regi­on denk­bar sind.

Wel­che The­men sind für die Kunst­schaf­fen­den rele­vant, wie kann man damit Geld ver­die­nen und was bedeu­tet Ver­net­zung für das Busi­ness?

Hafen­stüb­chen
Digi­ta­les Gold? – NFTs & Co

Wie kön­nen Krea­tiv-schaf­fen­de mit NFTs, Block­chain & Co Geld ver­die­nen? Wir geben einen Ein­blick in den Trend und mög­li­che Anwen­dun­gen die­ser Tech­no­lo­gien. Expert:innen zei­gen Pra­xis­bei­spie­le, wie der Wan­del von Ver­wer­tungs-mög­lich­kei­ten im digi­ta­len Raum aus­se­hen könn­te.

Neben unbe­grenz­ten Mög­lich­kei­ten und Chan­cen dis­ku­tie­ren wir auch die Risi­ken und Neben-wir­kun­gen von neu­en digi­ta­len Optio­nen.

Saal
Trans­for­ma­ti­on auf Euro­pä­isch

Der Struk­tur­wan­del stellt nicht nur in der Ober­lau­sitz eine Her­aus­for­de­rung dar. Wir bli­cken über den Tel­ler­rand und erfah­ren, wel­che Rol­le die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft in Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­sen ande­rer euro­päi­scher Städ­te und Regio­nen spielt.

Visionär:innen und Macher:innen berich­ten von ihren Erfah­run­gen. Gemein­sam suchen wir die For­mel nach dem rich­ti­gen Mix aus Orten, Talen­ten und unkon­ven­tio­nel­len Koope­ra­tio­nen.


/// AFTER-SHOW

18:00 UHR

 

Holt euch hier noch Ear­ly Bird Tickets zum Vor­zugs­preis von 25,00€: 

Ticket sichern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.