Das Bran­chen­netz­werk Design wird fort­ge­führt // fri­scher Wind mit Orga­team aus Designer*innen
15. August 2019
Pro­jekt für den krea­ti­ven Nach­wuchs in Leipzig - Maker Days for Kids
30. August 2019

Das Kul­tur­amt Leipzig ver­gibt ab sofort Klein­pro­jek­te­för­de­rung

Am Don­ners­tag, den 22. August ver­an­stal­te­te das Kul­tur­amt der Stadt Leipzig zusam­men mit der Initia­ti­ve Leipzig plus Kul­tur im Horns Erben eine Info­ver­an­stal­tung zur För­de­rung der frei­en Kul­tur in Leipzig. Wir waren auch vor Ort und freu­en uns über den Start eines neu­en För­der­werk­zeugs wel­ches dort auch vor­ge­stellt wur­de.

Zusätz­lich zu den bereits vor­han­de­nen "gro­ßen" För­der­instru­men­ten für freie Kul­tur der Stadt Leipzig - der Pro­jekt­för­de­rung und der Insti­tu­tio­nel­len För­de­rung - bie­tet das Kul­tur­amt ab sofort die Mög­lich­keit, eine Klein­pro­jek­te­för­de­rung zu ver­ge­ben. Für 2019 als Pilot gestar­tet, soll sie ab 2020 fes­ter Bestand­teil der städ­ti­schen För­der­land­schaft wer­den.

Ihr habt eine Idee, die ihr kurz­fris­tig und mit klei­ne­rem Bud­get umset­zen wollt?
Die Frist für die Bean­tra­gung der Klein­pro­jek­te­för­de­rung beträgt ledig­lich 6 bis 10 Wochen!

Ab sofort bis zum 30. Okto­ber kön­nen Anträ­ge für 2019 gestellt wer­den!

Was gilt als Klein­pro­jekt?

  • Klein­pro­jek­te sind Vor­ha­ben mit einem Gesamt­vo­lu­men bis max. 1.500,00 Euro. Dabei soll­te sich die Antragsteller*in mit Eigen­mit­teln in ange­mes­se­ner Höhe an der Finan­zie­rung des Gesamt­bud­gets betei­li­gen. Kann das Pro­jekt mit ins­ge­samt nicht mehr als 750 Euro rea­li­siert wer­den, kön­nen die gesam­ten Kos­ten zur För­de­rung bean­tragt wer­den. Für den Eigen­an­teil kön­nen gege­be­nen­falls unba­re Eigen­leis­tun­gen gel­tend gemacht wer­den.

Was wird geför­dert?

  •  Klein­pro­jek­te mit künst­le­ri­schem und kul­tu­rel­lem Hin­ter­grund, die kurz­fris­tig ent­wi­ckelt wur­den. Die Pro­jek­te sol­len eine akti­ve Teil­ha­be ermög­li­chen, d.h. par­ti­zi­pa­tiv ange­legt sein, indem sie bei­spiels­wei­se die Bürger*innen an der Gestal­tung ihres Stadt­teils betei­li­gen.

Wer kann die För­de­rung bean­tra­gen?

  • Jede natür­li­che oder juris­ti­sche Per­son mit Sitz bzw. Schaf­fens­mit­tel­punkt in Leipzig, die gemein­wohl­ori­en­tiert und eigen­stän­dig kul­tu­rel­le oder künst­le­ri­sche Vor­ha­ben rea­li­siert.
  • (aus­ge­schlos­sen sind  Ein­rich­tun­gen in Trä­ger­schaft der öffent­li­chen Hand und vom Frei­staat Sach­sen und/oder der Stadt Leipzig bereits insti­tu­tio­nell geför­der­te Ein­rich­tun­gen)

Die Anträ­ge müs­sen schrift­lich und unter Ver­wen­dung des dafür vor­ge­se­he­nen For­mu­lars an das Kul­tur­amt gerich­tet wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Klein­pro­jek­te­för­de­rung fin­det ihr auf der Web­site der Stadt Leipzig, sowie hier eine Zusam­men­fas­sung des Kul­tur­am­tes aller Infor­ma­tio­nen zur Antrag­stel­lung.

Zustän­di­ge Ansprech­part­ne­rin im Kul­tur­amt:

Annett Grund­ke, Sach­be­ar­bei­te­rin Musik/Kleinprojekte
Tel.: 0341/123 42 94, E-Mail: kulturfoerderung@leipzig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.