Modell­pro­jekt: Deutsch­lands 1. Tanz­ver­an­stal­tung ohne AHA-Regeln
14. Juni 2021

ERGEB­NIS­SE: Modell­pro­jekt Kul­tur // Real­la­bor Leipzig

Kei­ne Anste­ckun­gen nach 17 Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen in neun Leip­zi­ger Häu­sern

Zwi­schen dem 26. Mai und dem 27. Juni 2021 fan­den im Rah­men des Modell­pro­jekts Kul­tur // Real­la­bor:

  • 17 Ver­an­stal­tun­gen
  • in neun ver­schie­de­nen Kul­tur­or­ten Leip­zigs
  • mit über 1.000 Gäs­ten statt

Vom Kaba­rett über Club­näch­te bis zum Kin­der­kon­zert wur­den alle Events durch For­schen­de und Wissenschaftler:innen des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Leipzig, des Max-Planck-Insti­tuts Leipzig sowie dasSt. Georg Kli­ni­kum wis­sen­schaft­lich beglei­tet und aus­ge­wer­tet. Die über 1000 Besucher:innen muss­ten sich vor dem jewei­li­gen Kul­tur­ge­nuss auf Covid-19 tes­ten las­sen und an einer Befra­gung teil­neh­men. Auch bei den Tests eine Woche nach den jewei­li­gen Ver­an­stal­tun­gen wur­den kei­ne Infek­tio­nen mit dem Coro­na-Virus nach­ge­wie­sen. 95 Pro­zent der Befrag­ten gaben an, sich sehr gut (68 %) oder gut (27 %) über die Coro­na-Schutz­maß­nah­men­in­for­miert gefühlt zu haben. Außer­dem schätz­ten 97 Pro­zent die Hygie­nekon­zep­te der Häu­ser als sicher (36 %) oder sehr sicher (61 %) ein. 87 Pro­zent bewer­te­ten das Gesamt­kon­zept des Modell­pro­jekts Kul­tur // Real­la­bor als prak­ti­ka­bel (27 %) und sehr prak­ti­ka­bel (60 %).

Tobi­as Loy, Pro­jekt­ko­or­di­na­tor / Vor­stand Kreatives Leipzig e.V.:

„Wir freu­en uns über den posi­ti­ven Ver­lauf des Modell­pro­jekt Kul­tur // Real­la­bor. Wir haben Erkennt­nis­se dar­über gewon­nen, wie eine gro­ße Band­brei­te an Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen ein­fach und sicher durch­ge­führt wer­den kann. Dass wir sogar zei­gen konn­ten, wie Tanz­ver­an­stal­tun­gen ohne Mas­ke und Abstand sicher funk­tio­nie­ren kön­nen, war ein wich­ti­ger Schritt. Der Spiel­ball liegt jetzt bei der Poli­tik. Die Kon­zep­te sind vor­han­den und erprobt. Jetzt müs­sen die­se auch für den nor­ma­len Ver­an­stal­tungs­be­trieb gestat­tet wer­den.“

Stef­fen Kache, Pro­jekt­ko­or­di­na­tor / Vor­stand Live­Mu­sik­Kom­mis­si­on:

„Für uns Club­be­trei­ben­de zeigt die­ses Modell­pro­jekt eine Mög­lich­keit auf, auch in einer Pan­de­mie den Betrieb auf­recht zu erhal­ten. Ich bin stolz dar­auf, dass die her­vor­ra­gen­de Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Leipzig, dem Max-Planck-Insti­tut, dem Kli­ni­kum St. Georg und der Uni­ver­si­täts­kli­nik Leipzig sowie dem Team der Distil­le­ry und nicht zuletzt unse­rer Gäs­te Früch­te trägt. Das gibt der gesam­ten Kul­tur­bran­che eine Per­spek­ti­ve und Hand­lungs­spiel­raum.“

Dr. Tomis­lav Mari­cic, Head of Geno­me Edi­t­ing / Max-Planck-Insti­tut für evo­lu­tio­nä­re Anthro­po­lo­gie:

"Es freut mich, dass wir kei­ne Hin­wei­se dar­auf fin­den konn­ten, dass die bei­den Par­tys in Distil­le­ry zu einer mas­si­ven Aus­brei­tung des Virus geführt haben. Um die wirk­li­chen Stär­ken und Schwä­chen unse­res Tes­t­an­sat­zes zu zei­gen, müss­te man das Pro­jekt im Herbst noch ein­mal durch­füh­ren, wenn die Inzi­denz viel höher ist als bei den ers­ten bei­den Par­tys. Eine Auf­ga­be der Wis­sen­schaft ist es, die Gesell­schaft zu unter­stüt­zen, und es war groß­ar­tig zu sehen, wie drei loka­le wis­sen­schaft­li­che Ein­rich­tun­gen in Leipzig
die Kul­tur vor Ort unter­stüt­zen."

Dr. med. Ste­phan Bor­te, PhD, Chef­arzt Medi­zi­ni­sches Zen­tral­la­bor / Kli­ni­kum St. Georg Leipzig:

„PCR-basier­te Lol­li- und Gur­gel-Tests soll­ten mehr Bedeu­tung in der Absi­che­rung von Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen im Herbst und Win­ter bekom­men. Auch in Schu­le und Kita sind ähn­li­che Pro­jek­te gut mach­bar und soll­ten ein­ge­setzt wer­den, um Schlie­ßun­gen zu ver­mei­den“.

Das Modell­pro­jekt Kul­tur // Real­la­bor wur­de unter den Vor­ga­ben der Säch­si­schen Coro­na-Schutz-Ver­ord­nung, mit Unter­stüt­zung der Stadt Leipzig durch das Dezer­nat Kul­tur sowie Kul­tur­amt, dem Amt für Sta­tis­tik und Wah­len und den Bran­chen­ver­bän­den Live­Komm­bi­nat Leipzig e.V., Leipzig+Kultur und Kreatives Leipzig durch­ge­führt.

Fol­gen­de Häu­ser waren betei­ligt:
• aca­de­mi­xer
• Cam­mer­spie­le
• Die VIL­LA
• Distil­le­ry
• Kul­tur­hof Goh­lis
• Moritz­bas­tei
• Schau­spiel Leipzig
• Tho­man­er­chor / Tho­mas­kir­che
• WERK 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.