Frei­staat Sach­sen // 60 Mil­lio­nen-Hilfs­pa­ket für Kul­tur und Tou­ris­mus
24. Juni 2020
Leipzig Pop Fest 2020
2. Juli 2020

Frei­staat Sach­sen // Sofort­hil­fe-Zuschuss "Här­te­fäl­le Kul­tur"

(30.6.2020) Das Säch­si­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Kul­tur und Tou­ris­mus (SMKT) infor­miert dar­über, dass ab sofort die Bean­tra­gung eines Sofort­hil­fe-Zuschuss "Här­te­fäl­le Kul­tur" für freie freie Trä­ger aus Kunst und Kul­tur mög­lich ist.

Der Sofort­hil­fe-Zuschuss "Här­te­fäl­le Kul­tur"

Der Zuschuss bie­tet Unter­stüt­zung, einen Liqui­di­täts­eng­pass zu über­win­den, wenn auf­grund von Ein­nah­me­aus­fäl­len Mit­tel für die all­ge­mei­nen Betriebs­aus­ga­ben benö­tigt wer­den, aber auch, wenn pan­de­mie­be­dingt zusätz­li­che Aus­ga­ben ent­ste­hen, wie zum Bei­spiel für Hygie­ne­maß­nah­men oder digi­ta­le Ange­bo­te. 

Antrags­be­rech­tigt sind:

  • juris­ti­sche Per­so­nen des Pri­vat­rechts mit oder ohne aner­kann­te Gemein­nüt­zig­keit 
  • jene, die sat­zungs­ge­mäß als frei­er Trä­ger in einem der fol­gen­den benann­ten Berei­che der För­de­rung von Kunst und Kul­tur tätig sind:
    • Biblio­the­ken, Lite­ra­tur
    • Bil­den­de Kunst
    • Dar­stel­len­de Küns­te
    • Film
    • Hei­mat- und sons­ti­ge Kul­tur­pfle­ge, ein­schließ­lich Fes­ti­vals 
    • Kul­tu­rel­le Bil­dung
    • Muse­en, Samm­lun­gen, Aus­stel­lun­gen
    • Musik
    • Sozio­kul­tur
    • Zoo­lo­gi­sche und Bota­ni­sche Gär­ten, Land­schafts­parks
  • und die ihren Sitz bereits vor dem 15. März 2020 im Frei­staat Sach­sen hat­ten und über­wie­gend im Frei­staat Sach­sen tätig sind.
  • Über­wie­gend wirt­schaft­lich täti­ge Trä­ger sind antrags­be­rech­tigt, wenn sie nicht bereits am 31. Dezem­ber 2019 in wirt­schaft­li­chen Schwie­rig­kei­ten waren.

Von einer För­de­rung aus­ge­schlos­sen sind: Volks­hoch­schu­len, Kirch­ge­mein­den oder sons­ti­ge Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten sowie Stadt- und Mehr­zweck­hal­len.

Antrags­vo­lu­men des ein­ma­li­gen Zuschus­ses:

  • je nach erklär­tem Liqui­di­täts­be­darf bis zu 10.000 Euro
  • bei nach­weis­lich erhöh­tem Liqui­di­täts­be­darf bis zu 50.000 Euro
Hinweis zur Ermittlung des Liquiditätsbedarfs:
Ansprüche nach dem Infektionsschutzgesetz, Versicherungsleistungen, Zuschussprogramme des Bundes, Leistungen der Kommunen und Kulturräume mit ähnlicher Zielrichtung sind vorrangig in Anspruch zu nehmen und vom Liquiditätsbedarf abzuziehen.
Obligatorischer Hinweis: Es ist nur möglich, gleichzeitig mehrere Zuschussprogramme des Freistaates Sachsen mit ähnlicher Zielrichtung in Anspruch zu nehmen, wenn die Summe der Zuschüsse den Bedarf nicht übersteigt (keine Überkompensation).

Antrags­frist:
bis spä­tes­tens 20. Novem­ber 2020

Antrag­stel­lung via:
Säch­si­sche Auf­bau­Bank (SAB) | Link zum För­der­por­tal

Hin­weis: Die Aus­zah­lung erfolgt nur auf die Bank­ver­bin­dung, die vom Antrag­stel­ler auch gegen­über der Finanz­ver­wal­tung ange­ge­ben wur­de.

Links:

+++
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Anga­ben in die­sem Bei­trag nicht rechts­ver­bind­lich sind.
Der Bei­trag wur­de zusam­men­ge­stellt von Maria Köh­ler (Kreatives Leipzig e.V.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.