STADT­RA­DELN 2019 // Die Leip­zi­ger Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft sam­melt Rad­ki­lo­me­ter
4. September 2019
Busi­ness Speed Dating "Gestal­ter trifft Macher" im Rah­men der Desi­gners' Open 2019
20. September 2019

#Krea­ti­veRäu­me // Ver­mie­tungs­start in Leipzig-Goh­lis / Kul­tur- und Krea­tiv­haus mit rund 6.400 Qua­drat­me­tern FREI­RAUM

Das gemeinsame Band für den neuen Freiraum für Kultur- und Kreativschaffende in Leipzig-Gohlis (v.l.n.r.): Kai Thalmann (LGH), Maria Köhler (Kreatives Leipzig), Tobias Rost (BBKL), Matthias Graf (Kulturamt), Dr. Skadi Jennicke (Kulturbürgermeisterin), Uwe Albrecht (Wirtschaftsbürgermeister) // Foto: Talina Rinke

Am Mitt­woch, den 04. Sep­tem­ber 2019 wur­de nach rund 2 Jah­ren Vor­be­rei­tungs­zeit der Gebäu­de­kom­plex in der Lin­den­tha­ler Stra­ße 61-65 in Leipzig-Goh­lis offi­zi­ell von der Stadt­ver­wal­tung Leipzig an die Leip­zi­ger Gewer­be­hof­ge­sell­schaft LGH über­ge­ben. Es ste­hen nun­mehr rund 6.400 Qua­drat­me­ter zusätz­lich für Künst­ler, Kulturakteur*innen und Krea­tiv­schaf­fen­de in Leipzig zur Ver­fü­gung. Die Über­ga­be fand im Rah­men eines Pres­se­ter­mins vor Ort im Stadt­teil Goh­lis statt.

Gemein­sam für den neu­en Frei­raum für Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­de in Leipzig-Goh­lis (v.l.n.r.): Kai Thal­mann (LGH), Maria Köh­ler (Kreatives Leipzig), Tobi­as Rost (BBKL), Mat­thi­as Graf (Kul­tur­amt), Dr. Ska­di Jen­ni­cke (Kul­tur­bür­ger­meis­te­rin), Uwe Albrecht (Wirt­schafts­bür­ger­meis­ter) // Foto: Tali­na Rin­ke

 

Die Zwi­schen­nut­zung des ehe­ma­li­gen Auto­hau­ses als Kul­tur- und Krea­tiv­zen­trum haben das Dezer­nat Wirt­schaft, Arbeit und Digi­ta­les, das Dezer­nat Kul­tur und das Dezer­nat Jugend, Sozia­les, Gesund­heit und Schu­le gemein­sam erar­bei­tet. Das Objekt mit einer Gesamt­flä­che von über 10.000 Qua­drat­me­tern fun­gier­te frü­her als Auto­haus und war zunächst als Flücht­lings­un­ter­kunft vor­ge­se­hen. Auf­grund der rück­läu­fi­gen Zah­len wur­de es dafür jedoch nicht mehr benö­tigt.

Wir, der Ver­band der Leip­zi­ger Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft, wur­den bereits im Herbst 2017 von Sei­ten des Kul­tur­am­tes um eine Ein­schät­zung des Objek­tes gebe­ten, haben in Fol­ge die Bedar­fe der Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­den for­mu­liert (sie­he dazu auch den News-Arti­kel vom 13.12.2018: #Krea­ti­veRäu­me - Auto­haus in der Lin­den­tha­ler Stras­se wird neu­er Kul­tur und Krea­tiv­spot in Leipzig) und in Fol­ge auch mit dem Amt für Wirt­schafts­för­de­rung kon­ti­nu­ier­lich zusam­men­ge­ar­bei­tet.

„Wir freu­en uns, dass es der Stadt­ver­wal­tung gelun­gen ist, mit dem ehe­ma­li­gen Auto­haus in Goh­lis wie­der ein Stück mehr bezahl­ba­ren Frei­raum für die Leip­zi­ger Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­den zu schaf­fen. Wir haben als Ver­ein Kreatives Leipzig seit Beginn des Vor­ha­bens gemein­sam mit der Stadt Leipzig an opti­ma­len Stand­ort­vor­aus­set­zun­gen gear­bei­tet. Im Resul­tat ste­hen nun für die nächs­ten Jah­re rund 6400 Qua­drat­me­ter Arbeits­räu­me für Bran­chen­ak­teu­re zur Ver­fü­gung und wir wün­schen uns, dass es ermög­licht wird, die­sen Stand­ort lang­fris­tig als krea­ti­ven Arbeits­raum zu sichern.“
Maria Köh­ler, Vor­stands­mit­glied Kreatives Leipzig.

Über­ga­be Künst­ler- und Krea­tiv­haus Leipzig Goh­lis am 04.09.2019 // Foto: Tali­na Rin­ke

Attrak­ti­ves Raum­an­ge­bot für Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­de und künst­le­ri­sche­re Impul­se für Goh­lis

Die gro­ße Bedeu­tung die­ses für rund 10 Jah­re gesi­cher­ten Frei­raums für Künst­ler und Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­de für die Stadt Leipzig beto­nen Kul­tur­bür­ger­meis­te­rin Dr. Ska­di Jen­ni­cke und Wirt­schafts­bür­ger­meis­ter Uwe Albrecht beim Vor-Ort-Ter­min in der Lin­den­tha­ler Stra­ße:

Wirt­schafts­bür­ger­meis­ter Uwe Albrecht:

„Leipzig hat eine hohe Anzie­hungs­kraft für Krea­ti­ve und Künst­ler. Mit nun über 4900 Betrie­ben und über 34.000 Beschäf­tig­ten ist die gesamt­wirt­schaft­li­che Bedeu­tung der Bran­che auf einem Rekord­hoch. Mit die­ser posi­ti­ven Ent­wick­lung geht auch ein erhöh­ter Bedarf an Ate­lier- und Büro­räu­men ein­her. Den vie­len Start Ups der IT-, Medi­en- und Krea­tiv­wirt­schaft kön­nen wir ab dem heu­ti­gen Tag ein zusätz­li­ches attrak­ti­ves Raum­an­ge­bot unter­brei­ten, was dazu bei­trägt, die Anfangs­jah­re der Grün­dung zu erleich­tern.“

Kul­tur­bür­ger­meis­te­rin Dr. Ska­di Jen­ni­cke

„Das in der Lin­den­tha­ler Stra­ße ein neu­er Stand­ort für Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­de ent­steht, belebt nicht nur den Stadt­teil, son­dern ist ein Signal über die Stadt­gren­zen hin­aus. Im zukünf­ti­gen Ate­lier­haus sol­len nicht nur Leip­zi­ger Künst­le­rin­nen und Künst­ler einen zuver­läs­si­gen Arbeits­ort fin­den. Auch für die zahl­rei­chen HGB-Absol­ven­ten soll so der Ein­stieg ins Berufs­feld erleich­tert wer­den. Dar­über hin­aus wird die Stadt durch solch ein Ange­bot noch inter­es­san­ter auch für Künst­ler, die aus ande­ren Städ­ten zu uns kom­men wol­len. Der so ent­ste­hen­de künst­le­ri­sche Impuls wird als neu­er Hot-Spot den Stadt­teil Goh­lis bele­ben.“

Auch Tobi­as Rost, Vor­stands­vor­sit­zen­der BBKL - BUND BIL­DEN­DER KÜNST­LER LEIPZIG e.V. zeigt sich zufrie­den: "Der Bedarf ist da! Die­ses posi­ti­ve Signal der Stadt bringt Ent­las­tung für die Ate­lier­si­tua­ti­on. Der Stand­ort ist gut gewählt und ein tra­di­tio­nel­ler Wohn- und Arbeits­ort Leip­zi­ger Künst­le­rin­nen und Künst­ler. Gera­de für die jun­ge Genera­ti­on ist der Ver­net­zungs­ge­dan­ke wich­tig und die­ses Haus bie­tet gute Mög­lich­kei­ten."

Künst­ler- und Krea­tiv­haus in Goh­lis: Kon­di­tio­nen, Mög­lich­kei­ten und Anmie­tung

Grund­sätz­lich sind die räum­li­chen Ange­bo­te und Bedin­gun­gen über die Inter­net­platt­form FREI­RAUM­FIN­DER auf der Inter­net­sei­te freiraumfinder.kreativwirtschaft-leipzig.de abruf­bar.

Das Objekt in der Lin­den­tha­ler Stra­ße, erreich­bar unmit­tel­bar durch sie S-Bahn (Hal­te­stel­le Cop­pi­platz), bie­tet eine gro­ße Anzahl an klei­nen und grö­ße­ren Arbeits­räu­men. Die­se kön­nen zum Bei­spiel als Ate­liers, Büro, Aus­stel­lungs­räu­me, Aus­stel­lungs­flä­chen, Werk­stät­ten, Lager, Archiv­räu­me oder Co-Working-Kon­zep­te genutzt wer­den.

Für Künstler*innen, Gründer*innen und Kleinunternehmer*innen beträgt die Warm­mie­te zzgl. Inter­net 5 € / m2, für die Akteur*innen der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft beträgt die Warm­mie­te zzgl. Inter­net 7,50 € /m2.  Als Mie­te­rin­nen und Mie­ter kön­nen sich bewer­ben: Künst­le­rin­nen und Künst­ler als Ein­zel­per­so­nen aus ver­schie­de­nen Kunst­gen­res mit dem Schwer­punkt­be­reich bil­den­de Kunst, Künst­ler­grup­pen, Kunst­ver­ei­ne oder Unter­neh­men & Star­tups der IT-, Medi­en- und Krea­tiv­wirt­schaft.

Ansprech­part­ner für die Ver­mie­tung vor Ort:
Hen­drik Jahn | Tel.: 03 41 2 59 77 28 | E-Mail: jahn@lgh-leipzig.de

Besich­ti­gungs­ter­min vor Ort: Mitt­woch, 18. Sep­tem­ber 2019, jeweils 15 und 16 Uhr (Anmel­dung bit­te via Herrn Jahn)

+++
Medi­en­in­for­ma­ti­on der Stadt Leipzig, 04.09.2019
Die LVZ Leip­zi­ger Volks­zei­tung berich­te­te am 4.9.2019: Neu­es Haus für Krea­tiv­schaf­fen­de ind der Lin­den­ta­her Stra­ße

1 Comment

  1. Bernd sagt:

    Sehr gute Initia­ti­ve, attrak­ti­ves Objekt, die 2-Klas­sen­ta­ri­fe erschlie­ßen sich mir nicht, könn­te auch umge­kehrt sein, bes­ser gleich (6,25 € / m2) oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.