Werk­schau 2021
25. Januar 2021
Click & Collect seit 15. Febru­ar in Sach­sen mög­lich
16. Februar 2021

LVZ spen­det 6027 EUR aus LVZ+ Abos an Leip­zi­ger Kul­tur- und Club­sze­ne

Von jedem im Zeit­raum zwi­schen 13. Nov bis 31. Dez 2020 abge­schlos­se­nem LVZ+ Abo spen­det die LVZ heu­te 2,50€ an das Bünd­nis #DASist­LEIP­ZIG. Die Spen­de aus den in andert­halb Mona­ten erwirt­schaf­te­ten 2410 Neu­abon­ne­ments fließt in die Arbeit des bereits im März 2020 begon­nen Schul­ter­schlus­ses aus den Ver­ei­nen „Kreatives Leipzig“, „Live­Komm­bi­nat“ und der Initia­ti­ve „Leipzig plus Kul­tur“. Ein gro­ßer Teil der frei­en Leip­zi­ger Krea­tiv- und Kul­tur­sze­ne hat sich hier zu Beginn der Coro­na-Pan­de­mie eine gemein­sa­me Platt­form geschaf­fen.

Leip­zigs leb­haf­te Sze­ne ist ein Magnet, der zu nor­ma­len Zei­ten tau­sen­de Men­schen in die Stadt zieht. Doch dass die Büh­nen und Clubs den Coro­na-Lock­down über­le­ben, ist kei­nes­wegs aus­ge­macht.

UNSER DANK an eure Kul­tur­spen­den: Coro­na hat Schran­ken geöff­net

Coro­na trifft Kul­tur­büh­nen und Clubs beson­ders hart. Im März muss­ten sie als ers­tes schlie­ßen, und wenn sich die Pan­de­mie irgend­wann dem Ende zuneigt, dür­fen sie wohl als letz­te wie­der öff­nen. Mit dem Kauf eines LVZ+ Abos erhal­ten Leser Lokal­jour­na­lis­mus und hal­fen über die inbe­grif­fe­ne Spen­de mit, die Stadt lang­fris­tig vor kul­tu­rel­ler Ödnis zu bewah­ren.

Ein Teil des Geheim­nis­ses liegt viel­leicht in der gegen­sei­ti­gen Soli­da­ri­tät in der Sze­ne: Die Coro­na-Kri­se hat frü­he­re Schran­ken zwi­schen den unter­schied­li­chen Akteu­ren geöff­net. Das Geld soll in ers­ter Linie in die Öffent­lich­keits­ar­beit des Bünd­nis­ses flie­ßen, die bis­her aus­schließ­lich ehren­amt­lich orga­ni­siert wird.

 

#DASist­LEIP­ZIG als gebün­del­tes Sprach­rohr der Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­den Leip­zigs

Die Not der Leip­zi­ger Kul­tur- und Krea­tiv­sze­ne ist gegen­wär­tig groß. Egal ob Künstler:innen, Kul­tur- und Krea­tiv­schaf­fen­de, Club- und Kul­tur­haus­ver­ant­wort­li­che oder Inhaber:innen von Unter­neh­men der Krea­tiv­wirt­schaft, sie alle kämp­fen mit Coro­na-beding­ten Ver­an­stal­tungs­ab­sa­gen, Hono­rar­aus­fäl­len und Auf­trags­ver­lus­ten mit enor­mer wirt­schaft­li­cher Aus­wir­kung.

 
Der Kri­se trot­zend, bleibt die Leip­zi­ger Kul­tur- und Krea­tiv­sze­ne aktiv und krea­tiv!

Wäh­rend Ver­an­stal­tun­gen und Pro­jek­te durch Kul­tur­schaf­fen­de trans­for­miert, digi­tal auf­be­rei­tet und ver­brei­tet wer­den, wächst das unter­stüt­zen­de Enga­ge­ment aus und für die Sze­ne. #DASist­LEIP­ZIG

#DASist­LEIP­ZIG
ein soli­da­ri­sches Gemein­schafts­pro­jekt aus der Leip­zi­ger Kul­tur- und Krea­tiv­sze­ne
initi­iert von
Kreatives Leipzig e.V. // Live­komm­bi­nat Leipzig e.V. und der Initia­ti­ve Leipzig + Kul­tur

v.l.n.r. Sophie Renz (Leipzig+Kultur) // Kor­du­la Kun­ert (Live­Komm­bi­nat e.V.) // Tobi­as Ber­ger (Kreatives Leipzig e.V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.