Kurz­ein­schät­zung der aktu­el­len Lage für die Wirt­schafts­för­de­rung der Stadt Leipzig
4. November 2020
CORONA-Virus NEWS
State­ment von Kreatives Leipzig e.V. anläss­lich der Quer­den­ken-Demons­tra­ti­on am 07.11.2020
10. November 2020

Novem­ber­hil­fe // außer­or­dent­li­che Wirt­schafts­hil­fe

CORONA-Virus NEWS

CORONA-Virus NEWS (c) depositphotos.com|peshkova

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Finan­zen infor­mier­te am 5.11.2020 über die Details der außer­or­dent­li­chen Wirt­schafts­hil­fe "Novem­ber­hil­fe" mit einem vor­aus­sicht­li­chen Gesamt­vo­lu­men von 10 Mrd. Euro. Wir haben uns die außer­or­dent­li­che Wirt­schafts­hil­fe ein­mal genau­er ange­schaut:

Die Novem­ber­hil­fe des Bun­des rich­tet sich an:

  • Unter­neh­men, Betrie­be, Selbst­stän­di­ge, Ver­ei­ne und Ein­rich­tun­gen, die von den tem­po­rä­ren Schlie­ßun­gen erfasst sind (im Fol­gen­den als "Unter­neh­men" bezeich­net)

antrags­be­rech­tigt sind:

  • Unter­neh­men, die auf­grund des Beschlus­ses des Bun­des und der Län­der vom 28. Okto­ber 2020 den Geschäfts­be­trieb ein­stel­len muss­ten.
  • Hotels 
  • gemein­nüt­zi­ge und öffent­li­che Trä­ger, sofern sie Umsät­ze am Markt erwirt­schaf­ten
  • Unter­neh­men, die indi­rekt stark betrof­fen sind
    • als  'indi­rekt stark betrof­fen' gilt, wer regel­mä­ßig 80% sei­ner Umsät­ze mit von den Schlie­ßun­gen erfass­ten Unter­neh­men erzielt, also bei­spiels­wei­se frei­be­ruf­li­che Maskenbildner:innen, DJs oder Veranstaltungstechniker:innen, die direkt durch Kul­tur- und Frei­zeit­ein­rich­tun­gen beauf­tragt wer­den.

Hin­weis: Für Unter­neh­men, die nicht direkt oder im oben beschrie­be­nen Sin­ne indi­rekt von den Schlie­ßungs­maß­nah­men betrof­fen sind, aber den­noch hohe Umsatz­ein­brü­che im Novem­ber 2020 im Ver­gleich zum Vor­jahr haben, wird es Hil­fen im Rah­men der Über­brü­ckungs­hil­fe III geben. An den Details arbei­tet das Bun­des­mi­nis­te­ri­um der Finan­zen der­zeit inten­siv mit dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie.

Zuschuss­hö­he und -art:

  • Mit der Novem­ber­hil­fe wer­den Zuschüs­se pro Woche der Schlie­ßung in Höhe von 75 Pro­zent des durch­schnitt­li­chen wöchent­li­chen Umsat­zes im Novem­ber 2019 gewährt. Gezahlt wird pro Schlie­ßungs­wo­che ein ein­ma­li­ge Kos­ten­pau­scha­le.

  • Bei Solo-Selb­stän­di­gen darf alter­na­tiv der durch­schnitt­li­che Wochen­um­satz im Jahr 2019 ange­setzt wer­den.

  • Die Zuschuss­ober­gren­ze liegt der­zeit bei 1 Mio. Euro. Es gilt die Klein­bei­hil­fe­re­ge­lung der EU.

Hin­weis: Ande­re staat­li­che Hil­fen wir Kurz­ar­bei­ter­geld oder Über­brü­ckungs­hil­fe wird ange­rech­net, rei­ne Liqui­di­täts­hil­fen (z.B. Dar­le­hen) hin­ge­gen nicht. Aus­sa­gen zur Ver­rech­nung mit der Grund­si­che­rung oder För­de­run­gen aus den Neu­start Kul­tur-Pro­gram­men lie­gen der­zeit noch nicht vor. Wer­den im Novem­ber den­noch Umsät­ze erzielt, blei­ben die­se anrech­nungs­frei, sofern sie 25% des Ver­gleichs­um­sat­zes aus dem Vor­jahr nicht über­stei­gen.

Bean­tra­gung der Novem­ber­hil­fe:

  • Solo­selb­stän­di­ge mit einem För­der­be­darf von max. 5.000 € kön­nen dies selbst direkt bean­tra­gen. 
  • In allen ande­ren Fäl­len erfolgt die Bean­tra­gung durch
    • Steuerberater:nnen, Wirtschaftsprüfer:innen, ver­ei­dig­te Buchprüfer:innen oder Rechtsanwält:innen über die Über­brü­ckungs­hil­fe-Platt­form www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Hin­weis: Das BMWi arbei­tet aktu­ell an der Pro­gram­mie­rung des Antrags­for­mu­lars. (Stand 6.11.2020)

Bewil­li­gungs­stel­le Novem­ber­hil­fe in Sach­sen:

+++

Quel­le und wei­ter­füh­ren­de Links:

Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um  // (05.11.2020) Au­ßer­or­dent­li­che Wirt­schafts­hil­fe No­vem­ber – De­tails der Hil­fen ste­hen
Fra­gen & Ant­wor­ten außer­or­dent­li­che Wirt­schafts­hil­fe -Novem­ber­hil­fe: FAQ außer­or­dent­li­che Wirt­schafts­hil­fe
Säch­si­che Staats­re­gie­rung // Infor­ma­tio­nen zu den aktu­el­len Beschrän­kun­gen für Insti­tu­tio­nen und Beschäf­tig­te aus dem Kunst-, Kul­tur- und Krea­tiv­be­reich

 

+++

Wir, als Ver­band der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft  in Leipzig - Kreatives Leipzig e.V., begrü­ßen grund­le­gend die "Novem­ber­hil­fe" und die unbü­ro­kra­ti­sche Bean­tra­gung für Solo­selbst­stän­di­ge bis 5.000 € Kos­ten­pau­scha­le.

Glei­cher­ma­ßen sehen wir den Büro­kra­tie­auf­wand für alle ande­ren Solo­selbst­stän­di­gen und Unter­neh­men im Zusam­men­hang mit not­wen­di­gen Antragspartner:innen kri­tisch. Inso­fern auch beson­ders kri­tisch, soll­te die­ser in Fol­ge einer Auf­trags­über­las­tung der not­wen­di­gen Partner:innen zu ver­län­ger­ten Antrags- und Bewil­li­gungs­läu­fen zu Las­ten der hilfe­su­chen­den Unter­neh­men füh­ren. 

Dar­über hin­aus greift die "Novem­ber­hil­fe" in aktu­el­ler Les­art wohl nicht für die­je­ni­gen Dienst­leis­ten­den und Kul­tur­schaf­fen­den der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft, wel­che in kom­ple­xen Auf­trags­be­zie­hun­gen agie­ren und als Subunternehmer:innen tätig sind und/oder Dienstleister:innen / Agen­tu­ren beauf­tragt haben für sie tätig zu sein.

Bei­spiel­haf­te Nen­nung für nicht antrags­be­rech­tig­te betrof­fe­ne Akteur:innen der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft (da kei­ne direk­te Auf­trags­be­zie­hung zu ent­spre­chen­dem Geschäfts­be­trieb):

  • Event­agen­tu­ren, die von Unter­neh­men, Agen­tu­ren, Dienst­leis­ten­den beauf­tragt wer­den
  • Event- und Messefotograf:innen, die von Unter­neh­men, Agen­tu­ren, Dienst­leis­ten­den beauf­tragt wer­den
  • Moderator:innen, die von Unter­neh­men, Agen­tu­ren, Dienst­leis­tun­gen beauf­tragt wer­den
  • Kulturmanager:innen, die von Künstler:innen beauf­tragt wer­den
  • Künstler:innen, die eine Boo­king­agen­tur beauf­tragt haben

Rege­lun­gen und/ oder ggf. Vor­ga­ben, inwie­weit und in wel­cher Form antrags­be­rech­tig­te Unter­neh­men eine bewil­lig­te Novem­ber­hil­fe an die ent­spre­chend beauf­trag­ten Sub­un­ter­neh­men wei­ter­zu­rei­chen haben bzw. wel­che Mög­lich­kei­ten die­je­ni­gen betrof­fe­nen Solo­selbst­stän­di­gen und Unter­neh­men haben, einen Anspruch gegen­über ihrer auf­trag­ge­ben­den Fir­ma (Unter­neh­men, Agen­tur, Dienst­leis­ter) gel­tend zu machen, ist aktu­ell noch nicht erkenn­bar.

Als Bran­chen­ver­band sehen wir die "Novem­ber­hil­fe" grund­le­gend als akut not­wen­di­ge Wirt­schafts­hil­fe an, wel­che für ggf. wei­ter andau­ern­de Beschrän­kun­gen auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie für die Fol­ge­mo­na­te in Aus­sicht gestellt und in Bezug auf kom­ple­xe Auf­trags­be­zie­hun­gen der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft ange­passt wer­den muss. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.