Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl Sach­sen 2019 / Teil #7
7. August 2019
Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl Sach­sen 2019 / Teil #5
7. August 2019

Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl Sach­sen 2019 / Teil #6

+++ Teil #6 +++ För­de­rung Design- und Musik­wirt­schaft +++ Was haben die Par­tei­en für die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft in Sach­sen in der kom­men­den Legis­la­tur­pe­ri­ode auf ihren Zet­teln? Der Lan­des­ver­band der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft Sach­sen e.V. hat nach­ge­fragt und die aktu­ell im Land­tag ver­tre­te­nen Par­tei­en (inklu­si­ve der FDP) zur schrift­li­chen Beant­wor­tung der fol­gen­den Wahl­prüf­stei­ne gebe­ten. Mit­glie­der des Lan­des­ver­ban­des der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft e.V. sind: Kreatives Leipzig, Kreatives Chem­nitz, Wir gestal­ten Dres­den. Hier im Teil #6 gibt es die Ant­wor­ten der Par­tei­en zu der Fra­ge:

+++

Wie steht Ihre Par­tei zur Ein­füh­rung einer eigen­stän­di­gen, sub­stan­ti­el­len För­de­rung der Musik­wirt­schaft und der Design­wirt­schaft in Sach­sen? Wie könn­te die­se För­de­rung aus­se­hen?

CDU

Die freie Musik­sze­ne, ins­be­son­de­re die Jazz-und Pop­mu­sik, wol­len wir stär­ker in den Blick unse­rer kul­tur­po­li­ti­schen Arbeit neh­men und unter­stüt­zen. Zur För­de­rung: sie­he unten (vgl. hier: Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl Sach­sen 2019 / Teil #2, Anmer­kung der Redak­ti­on)

SPD

Bei der För­de­rung der säch­si­schen Krea­tiv­wirt­schaft sind wir bis­lang von einem teil­markt­über­grei­fen­den Ansatz aus­ge­gan­gen, da eine Viel­zahl der Auf­ga­ben­stel­lun­gen, wie Bera­tung, Ver­net­zung, Zugang zur Instru­men­ten der Wirt­schafts­för­de­rung, Qua­li­fi­zie­rung etc. die Akteu­re aller Teil­märk­te betref­fen. Aber auch hier befin­den wir uns, gemein­sam mit den Akteu­ren, in einem Lern­pro­zess. Inwie­weit eine teil­markt­spe­zi­fi­sche För­de­rung sinn­voll und mög­lich ist, muss daher gemein­sam erör­tert wer­den. Unab­hän­gig davon gibt es jetzt schon eini­ge Instru­men­te, die auf eine indi­rek­te Unter­stüt­zung der oben genann­ten Teil­märk­te abzie­len. Zu nen­nen ist hier der Säch­si­sche Staats­preis für Design sowie die bis 2021 ver­län­ger­te Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung des SMWA und dem Hand­werk über die Unter­stüt­zung und Durch­füh­rung der Euro­päi­schen Tage des Kunst­hand­werks. Im Bereich der Kul­tur­för­de­rung haben wir seit vier Jah­ren das Pro­gramm „Instru­men­ten­fonds“ auf­ge­legt. Mit den hier ein­ge­stell­ten Mit­teln kön­nen Ver­ei­ne Instru­men­te bei loka­len Instru­men­ten­her­stel­lern erwer­ben. Ein wei­te­res Instru­ment stel­len die regio­na­len Fach­kräf­te­al­li­an­zen mit der Säch­si­schen Fach­kräf­te­richt­li­nie dar. Mit die­sen Mit­teln hat z.B. der Vog­land­kreis eine Umset­zungs­stu­die Kom­pe­tenz­zen­trum Musik­in­stru­men­ten­bau erar­bei­tet. Inwie­weit wei­te­reUn­ter­stüt­zungs­in­stru­men­te not­wen­dig sind, bedarf einer gemein­sa­men Erör­te­rung und Prü­fung.

BÜND­NIS 90/DIE GRÜ­NEN

Zur För­de­rung der Musik­wirt­schaft set­zen wir uns für die Schaf­fung einer Musik­zen­tra­le ein, die zur künst­le­ri­schen Pro­fes­sio­na­li­sie­rung und infra­struk­tu­rel­len Ver­bes­se­rung in der Rock-, Pop-und Jazz­kul­tur bei­trägt. Dazu braucht es ein umsetz­ba­res Kon­zept und ent­spre­chen­de finan­zi­el­le Res­sour­cen. Bei Erar­bei­tung der För­der­struk­tur soll­ten die Akteu­re, Club­sze­ne, Labels, Ver­bän­de etc. ein­be­zo­gen wer­den. Auch die Design­wirt­schaft soll­te jen­seits eines Design­prei­ses noch stär­ker lan­des­po­li­tisch geför­dert wer­den.

DIE LIN­KE

Die bis­he­ri­gen För­der­mo­del­le müs­sen hin­sicht­lich ihrer Wir­kung und des Ver­wal­tungs­ver­fah­rens bzw.-aufwandes geprüft wer­den. In einem kul­tur­po­li­ti­schen Dia­log möch­ten wir gemein­sam mit allen Akteu­ren klä­ren, wie sich die Gesamt­si­tua­ti­on der Kul­tur­för­de­rung dar­stellt und wel­che Schluss­fol­ge­run­gen für eine even­tu­el­le eigen­stän­di­ge För­de­rung Ein­zel­ner gezo­gen wer­den kön­nen. Kul­tur­schaf­fen­de und ihre Bran­chen dür­fen nicht gegen­ein­an­der „aus­ge­spielt“ wer­den.

FDP

Wir ste­hen einer sol­chen eigen­stän­di­gen För­de­rung sehr auf­ge­schlos­sen gegen­über. Dabei könn­te man sich bspw. an För­der­pro­gram­men für die Musik­wirt­schaft auf Bun­des­ebe­ne ori­en­tie­ren.

AfD

Hier muss unter­schie­den wer­den zwi­schen dem kul­tu­rel­len und kom­mer­zi­el­len Hin­ter­grund. Kul­tu­rel­le För­de­rung gibt es bereits.

+++

Hier gibt es wei­te­re Ant­wor­ten der Par­tei­en lesen // Wahl­prüf­stei­ne:

  1. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #1 / geplan­te lan­des­po­li­ti­sche Maß­nah­men & Haus­halt
  2. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #2 / För­der­mit­tel und För­der­instru­men­te
  3. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #3 / Räu­me für die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft
  4. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #4 / digi­ta­ler Wan­del & EU-Urhe­ber­recht (Arti­kel 13)
  5. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #5 / Frau­en in der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft
  6. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #6 / För­de­rung Design- und Musik­wirt­schaft
  7. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #7 / Struk­tur­wan­del (Ober­lau­sitz und Mit­tel­deut­sches Revier)
  8. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #8 / Inno­va­ti­ons­trei­ber Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft (Think­Tank)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.