Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl Sach­sen 2019 / Teil #8
7. August 2019
Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl Sach­sen 2019 / Teil #6
7. August 2019

Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl Sach­sen 2019 / Teil #7

+++ Teil #1 +++ Struk­tur­wan­del (Ober­lau­sitz und Mit­tel­deut­sches Revier) +++ Was haben die Par­tei­en für die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft in Sach­sen in der kom­men­den Legis­la­tur­pe­ri­ode auf ihren Zet­teln? Der Lan­des­ver­band der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft Sach­sen e.V. hat nach­ge­fragt und die aktu­ell im Land­tag ver­tre­te­nen Par­tei­en (inklu­si­ve der FDP) zur schrift­li­chen Beant­wor­tung der fol­gen­den Wahl­prüf­stei­ne gebe­ten. Mit­glie­der des Lan­des­ver­ban­des der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft e.V. sind: Kreatives Leipzig, Kreatives Chem­nitz, Wir gestal­ten Dres­den. Hier im Teil #7 gibt es die Ant­wor­ten der Par­tei­en zu der Fra­ge:

+++

Wel­che Rol­le spielt die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft für Ihre Par­tei bei der Gestal­tung des Struk­tur­wan­dels, ins­be­son­de­re in der Ober­lau­sitz und im Mit­tel­deut­schen Revier?

CDU

Wir set­zen beim Struk­tur­wan­del im mit­tel­deut­schen Braun­koh­le­re­vier auf eine abge­stimm­te Regio­nal­ent­wick­lung und zukunft­wei­sen­de Pro­jek­te. Der Aus­stieg aus der Kohl­ver­stro­mung bie­tet die ein­ma­li­ge Chan­ce für einen tief­grei­fen­den Umbau hin zu einer Inno­va­ti­ons­re­gi­on. Auch hier spielt die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft eine wich­ti­ge Rol­le. Die Film­stand­or­te Leipzig und Gör­litz sind in die­sem Zusam­men­hang bei­spiel­haft zu nen­nen. In der Lis­te der Maß­nah­men, die im Rah­men der Sofort­hil­fen durch Bun­des­pro­gram­me geför­dert wer­den sol­len, ist z.B. „Gör­li­Works“, ein Grün­dungs-und Co-Working Cen­ter für die digi­ta­le Krea­tiv­sze­ne in Gör­litz, gelis­tet. Mit den “Säch­si­sche Mit­mach-Fonds” kön­nen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Ver­ei­ne, Ver­bän­de, Kam­mern, Stif­tun­gen, sozia­le Trä­ger, Hoch­schu­len, Schu­len, Kin­der­gär­ten sowie kom­mu­na­le und wis­sen­schaft­li­che Ein­rich­tun­gen ihre Pro­jekt­ide­en kurz­fris­tig umset­zen und damit Signa­le sen­den, was in der Regi­on wich­tig ist und wel­che Din­ge bewegt wer­den sol­len. Die­se Pro­jekt­ide­en wen­den sich auch an die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft.

SPD

Die SPD sieht in den Akteu­ren und Unter­neh­men der KKwi wich­ti­ge Part­ner und Unter­stüt­zer bei der Gestal­tung des Struk­tur­wan­dels. Die Leis­tun­gen der KKwi beein­flus­sen­die Lebens­qua­li­tät ins­be­son­de­re in den länd­li­chen Räu­men. Dabei geht es nicht nur um die Schaf­fung neu­er Wert­schöp­fungs­ket­ten und die Chan­ce auf neue Wirt­schafts- und­Ar­beits­for­men. Eben­so umfas­sen die Leis­tun­gen der KKwi viel­fäl­ti­ge Frei­zeit- und Unter­hal­tungs­an­ge­bo­te vor Ort, sie bie­ten krea­ti­ve Ansatz­punk­te für die Ent­wick­lung dünn­be­sie­del­ter Räu­me und tra­gen damit zur Ver­bes­se­rung der Stand­ort­fak­to­ren bei und wir­ken iden­ti­täts­stif­tend. Die Akteu­re der KKwi wer­den daher auch als „krea­ti­ve Raum­pio­nie­re“ bezeich­net. Bei­spiel­haft sind hier zu nen­nen: der Simul+ Wett­be­werb „Ide­en für den­länd­li­chen Raum“ mit Bezug zur KKwi in den Kate­go­ri­en „Ent­wick­lung des gemein­schaft­li­chen Lebens und Zusam­men­halt“ und „Kunst, Kul­tur und Iden­ti­tät auf dem­Land“. Spe­zi­ell für die Lau­sitz ist hier das, durch „KREATIVES SACH­SEN“ ver­an­stal­te­te Ver­net­zungs­for­mat „Kumm ́ocke“ als nied­rig­schwel­li­ges Ange­bot zu nen­nen, um Akteu­re zusam­men­zu­brin­gen, wodurch sich vor Ort auch der Ver­band Krea­ti­ve Lau­sitz gegrün­det hat.

BÜND­NIS 90/DIE GRÜ­NEN

Die demo­gra­fi­sche Ent­wick­lung stellt in eini­gen säch­si­schen Regio­nen wie der Lau­sitz oder im Erz­ge­bir­ge sowie in wei­te­ren länd­li­chen Regio­nen eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen auch für die Wirt­schafts­ent­wick­lung dar. Allein in der Lau­sitz wer­den bereits in den nächs­ten 15 Jah­ren etwa hun­dert­tau­send Men­schen im erwerbs­fä­hi­gen Alter feh­len. Wir GRÜ­NE sehen die Not­wen­dig­keit, auch in der Wirt­schafts-und Ansied­lungs­po­li­tik umzu­steu­ern. Die künf­ti­ge wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung sol­cher Regio­nen hängt weni­ger von Neu­an­sied­lun­gen ab, die bereits in weni­gen Jah­ren kei­ne Arbeits­kräf­te mehr fin­den. Für die wirt­schaft­li­che Zukunft die­ser Regio­nen muss Arbeits­kräf­te­si­che­rung durch Inves­ti­tio­nen in die Attrak­ti­vi­tät der Regio­nen, in Kul­tur, Bil­dung, Sport, Frei­zeit, Erreich­bar­keit sowie durch gute Arbeits­be­din­gun­gen und gute Löh­ne betrie­ben wer­den. Gera­de die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft kann auch mit inter­sek­to­ra­len Inno­va­tio­nen wie Tou­ris­mus und KKW oder Hand­werk und KKW die bis­he­ri­gen Braun­koh­le­stand­or­te in Sach­sen wei­ter ent­wi­ckeln. BÜND­NIS 90/DIE GRÜ­NEN in Sach­sen haben bereits lan­ge vor der aktu­el­len Dis­kus­si­on um den natio­na­len Koh­le­aus­stieg mit den Men­schen und Krea­ti­ven vor Ort in der Lau­sitz Ide­en und Kon­zep­te für Per­spek­ti­ven in der Zeit nach der Koh­le ent­wi­ckelt. Für uns ist es wich­tig, dass Leit­bil­der und Zukunfts­kon­zep­te vor Ort von einer brei­ten zivil­ge­sell­schaft­li­chen Basis akzep­tiert und getra­gen wer­den. Wir wol­len eine lang­fris­tig ange­leg­te Struk­tur­ent­wick­lungs­för­de­rung in den Koh­le­re­gio­nen in der Lau­sitz und im mit­tel­deut­schen Revier. Für uns hat die­se Auf­ga­be Modell­cha­rak­ter für ande­re Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se in Deutsch­land und Euro­pa. Für uns GRÜ­NE ist die Auf­ga­be des Struk­tur­wan­dels in den Koh­le­re­vie­ren viel mehr als nur die Schaf­fung von Ver­kehrs­we­gen. Wir wol­len die Lebens­qua­li­tät und Attrak­ti­vi­tät der ehe­ma­li­gen Koh­le­re­gio­nen durch Inves­ti­tio­nen in Kul­tur, Bil­dung und For­schung deut­lich stär­ken. Durch Inno­va­tio­nen, neue Arbeits- und Krea­tiv­zen­tren, die von bestehen­den Frei­räu­men pro­fi­tie­ren kön­nen, schaf­fen wir Zuzugs­im­pul­se.

DIE LIN­KE

Der Struk­tur­wan­del in der Ober­lau­sitz und im Mit­tel­deut­schen Revier stellt eine gro­ße Her­aus­for­de­rung dar. Der für uns zen­tra­le Punkt hier­bei ist immer die Lebens­qua­li­tät für die Anwoh-ner*innen und Besucher*innen. Aus unse­rer Sicht sind vor allem die Krea­tiv­wirt­schaft und der Tou­ris­mus wich­ti­ge Eck­pfei­ler für die Umge­stal­tung struk­tur­schwa­cher Räu­me. Was es dafür braucht, ist eine gute Infra­struk­tur in allen Berei­chen, von Stra­ßen, über Schulen,Theater und natür­lich auch Breit­band­an­schlüs­se. Und gera­de die­Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft­hat das­Po­ten­ti­al durch ihre Diver­si­tät und hohe Inno­va­ti­ons­kraft, bran­chen­über­grei­fend, einen wich­ti­gen Bei­trag zu den regio­na­len Wachs­tums­chan­cen, zum Struk­tur­wan­del in den jewei­li­gen Regio­nen­zu lie­fern. Das funk­tio­niert aber nur, wenn man Men­schen dazu ermu­tigt „aufs fla­che­Land“ zu zie­hen oder dort zu blei­ben und ihnen hier ein gutes Leben ermög­licht. Gera­de für die Kom­mu­nen kann es dabei auch in der Stadt­ent­wick­lung sehr för­der­lich sein, inno­va­ti­ve Poten­tia­le der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft zu nut­zen und bewusst auf klei­ne Manu­fak­tu­ren, Kunst­hand­werk u.a.zu set­zen. Wir wol­len für die Lau­sitz das Pilot­pro­jekt eines per­so­nell, räum­lich und zeit­lich begrenz­ten Grund­ein­kom­mens star­ten. Damit wol­len wir - ins­be­son­de­re im Kul­tur- und Bil­dungs­be­reich - eine zusätz­li­che Chan­ce eröff­nen, auch unge­wöhn­li­che Ide­en aus­zu­pro­bie­ren und zur Pro­jekt­rei­fe zu füh­ren.

FDP

Wir wer­den uns auf Bun­des­ebe­ne dafür ein­set­zen, durch gesetz­li­che Frei­räu­me und Inves­ti­ti­ons­för­de­rung beson­de­re Anrei­ze für wirt­schaft­li­che Neu­an­sied­lun­gen und das Wachs­tum bestehen­der Unter­neh­men zu schaf­fen. Zusam­men mit einem Aus­bau von Hoch­schul-und For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie ver­bes­ser­ter digi­ta­ler und Ver­kehrs­in­fra­struk­tur wol­len wir eine attrak­ti­ve Son­der­wirt­schafts­re­gi­on Lau­sitz schaf­fen.
Wir wol­len einen lebens­wer­ten länd­li­chen Raum. Des­we­gen brau­chen wir bis 2025 5G und giga­b­it­fä­hi­ge Net­ze in jedem Dorf. Zusam­men mit einem intel­li­gen­ten ÖPNV wol­len wir die Rei­se­zeit in die Mit­tel­zen­tren zeit­lich ver­kür­zen und die Tak­tung bes­ser auf­ein­an­der abstim­men. Der Abbau der Gren­zen zwi­schen den Ver­kehrs­ver­bün­den ist unser Ziel. Zur Siche­rung der ärzt­li­chen Ver­sor­gung, der Pfle­ge und ande­rer For­men der Daseins­für­sor­ge muss der Frei­staat Sach­sen einen wirk­sa­men Instru­men­ten­kas­ten anbie­ten, aus dem sich die Kom­mu­nen vor Ort bedie­nen kön­nen. Durch Digi­ta­li­sie­rung und Zusam­men­ar­beit las­sen sich schwie­ri­ge Auf­ga­ben auch im länd­li­chen Raum lösen. Wir wol­len die Stär­ken des länd­li­chen Raums beson­ders her­vor­he­ben. Eine leis­tungs­fä­hi­ge Land­wirt­schaft, star­kes Hand­werk, Tra­di­tio­nen und ein akti­ves Ver­eins­le­ben müs­sen erhal­ten und unter­stützt wer­den.

AfD

"Cot­ta­ge Indus­try" ist ein char­man­tes Kon­zept indi­vi­du­el­ler Initia­ti­ven. Wir unter­stüt­zen ger­ne mit Hil­fen zur Selbst­hil­fe durch Ent­bü­ro­kra­ti­sie­rung und bera­ten, wo Bera­tung ver­nünf­tig und mög­lich ist.

+++

Hier gibt es wei­te­re Ant­wor­ten der Par­tei­en lesen // Wahl­prüf­stei­ne:

  1. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #1 / geplan­te lan­des­po­li­ti­sche Maß­nah­men & Haus­halt
  2. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #2 / För­der­mit­tel und För­der­instru­men­te
  3. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #3 / Räu­me für die Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft
  4. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #4 / digi­ta­ler Wan­del & EU-Urhe­ber­recht (Arti­kel 13)
  5. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #5 / Frau­en in der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft
  6. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #6 / För­de­rung Design- und Musik­wirt­schaft
  7. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #7 / Struk­tur­wan­del (Ober­lau­sitz und Mit­tel­deut­sches Revier)
  8. Wahl­prüf­stei­ne Land­tags­wahl 2019 / Teil #8 / Inno­va­ti­ons­trei­ber Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft (Think­Tank)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.